Indikatoren

Die Zustandsberichte basieren auf rund 110 Indikatoren, welche das Statistische Amt Basel-Stadt und das Statistische Amt Basel-Landschaft zusammen mit den Umweltfachstellen erheben und aktualisieren.

Während die Statistischen Ämter die Daten unabhängig erfassen und plausibilisieren, ist die Interpretation, Kommentierung und Bewertung der Umweltdaten Aufgabe der für den Vollzug verantwortlichen Umweltfachstellen.

Die Bewertung des aktuellen Zustands nimmt wo überall möglich Bezug auf rechtlich festgelegte Grenz-, Richt- oder Zielwerte oder anderweitige Vorgaben, die von Legislative oder Exekutive in themenspezifischen Strategien und Aktionsplänen beschlossenen wurden. Wo solche fehlen, haben die Umweltfachstellen den Zustand rein aus fachlichen Gesichtspunkten bewertet

Die Bewertung der zeitlichen Entwicklung erfolgte nach einer Methodik, wie sie das Bundesamt für Umwelt BAFU und das Bundesamt für Statistik BFS bei der Bewertung von Indikatoren ebenfalls anwenden.

Zu beachten ist, dass sich die Kantone Basel-Landschaft und Basel-Stadt strukturell teilweise deutlich unterscheiden. Basel-Stadt weist beispielsweise eine städtische, sehr kompakte Bauweise auf, Basel-Landschaft ist vor allem im östlichen Kantonsteil sehr ländlich strukturiert. Solche Unterschiede wurden in den Bewertungen für die beiden Kantone berücksichtigt und entsprechende Inkonsistenzen soweit wie möglich ausgeräumt. Punktuell können sie den direkten Vergleich der Bewertungen für die beiden Basel aber weiterhin erschweren, hauptsächlich dort, wo explizite Grenz-, Richt- oder Zielwerte fehlen.

Indikatoren-Übersicht

110 Indikatoren ermöglichen einen leichten Zugang zu den wichtigsten Daten und Fakten des Umweltzustandes in den beiden Basel.