Wald

Wälder laden zur Erholung ein, sind Lebensraum für Tiere und Pflanzen, schützen vor Naturgefahren und produzieren den nachwachsenden Rohstoff Holz. Gleichzeitig sind sie durch Stickstoffeinträge, Schadorganismen, Nutzungsdruck und den Klimawandel gefährdet. Die verschiedenen Ansprüche an den Wald steigen, besonders in dicht besiedelten Regionen wie Basel.

Die Waldfläche der Kantone Basel-Landschaft und Basel-Stadt beträgt rund 210 Quadratkilometer. In Basel-Landschaft sind 39% der Kantonsfläche bewaldet, in Basel-Stadt 12%. Wald ist somit ein wichtiges Element der Kulturlandschaft. Zudem hat er positive Auswirkungen auf das menschliche Wohlbefinden, den Schutz von Siedlungen, Strassen und Bahn, die Luftqualität, die Sauerstoffproduktion und die Qualität des Grund- und Trinkwassers. Der Wald hat überdies eine wichtige Funktion als Kohlenstoffspeicher und Klimaregulator sowie für die Biodiversität (Arten- und Lebensraumvielfalt).

Mehr zum Thema

Berichterstattung zum Thema Wald nach dem DPSIR-Modell