Naturgefahren: Zustand

Allgemein versteht man unter Risiko die Möglichkeit, dass durch ein bestimmtes Ereignis Schäden auftreten können. Risiken können ermittelt und bewertet werden. Analysierte Risiken dienen somit als Mass für die Sicherheit.

Im Kanton Basel-Landschaft beträgt der Naturgefahrenkarten-Projektperimeter im Siedlungsgebiet 15‘387 ha. Davon ist ein Drittel insbesondere durch Hochwasser und Steinschlag gefährdet. Im Kanton Basel-Stadt sind rund 3.5% des Siedlungsgebiets, in welchem rund 17‘5000 Menschen leben, von Naturgefahren betroffen, hauptsächlich von Hochwasser. Die Wirkung von Erdbeben erstreckt sich hingegen über die ganze Region.

Der Erstellung von Risikoanalysen wird in den nächsten Jahren ein grosses Gewicht beigemessen. Denn nur wenn die Risiken bekannt sind, können sie auf ein akzeptables Mass reduziert, künftige Risiken im Rahmen gehalten und Schutzmassnahmen priorisiert werden. Eine Steuerung der Risiken kann primär über die Raumnutzung und -planung erfolgen.